Ava - Nachruf

Ehemaliges Therapiepferd braucht jetzt selbst Hilfe.

Ava

Tierheim: 38489 Ahlum
Alter: geb. 11.04.2012
Rasse: Polnisches Kaltblut
Hinweis: -
Geschlecht: Stute
Stockmaß: 155 cm
Eigenschaften: Stallhaltung mit Freigang, Hufrehe-Pferd, Equidenpass, Schmiedefromm

Ava wurde als Therapiepferd bereits mit leichter Hufrehe gekauft. Angeblich soll sie geritten und gefahren gewesen sein. Unsere Dame hat einen ziemlichen Dickschädel, mit liebevoller Konsequenz kommt man mit ihr aber durchaus weiter. Ob jemals die Angaben zu dieser Ausbildung gestimmt haben, bezweifeln wir stark. Bei uns zeigt sich Ava nach kurzer Diskussion tatsächlich kooperativ - nur manchmal ist sie unsicher und zeigt dann ihre körperliche Überlegenheit. Immer mit dem Kopf durch die Wand. Aber daran arbeiten wir.

Ava kam zu uns, weil wir durch eine Bekannte informiert wurden, dass die erst 8 Jahre alte Stute getötet werden sollte. Sie leidet seit vielen Jahren unter schwerer Hufrehe und man hat leider diese auf ihrem letzten Platz nicht unter Kontrolle bekommen. Trotz vieler Bemühungen, die häufig an falschem Mitleid scheiterten, riet der Tierarzt zur Euthanasie.

Als ich die ersten Bilder sah, dachte ich: "Oh, sie ist aber sehr gepflegt und gut im Futter!", aber als ich die Hufe sah, wurde mir doch anders. Von Hufen zu reden ist eigentlich gar nicht möglich. Ava hatte starke Schmerzen und wirklich keine Lebensfreude mehr. Ist ja auch kein Wunder, wenn man den ganzen Tag auf kaputten Füßen ein solches Gewicht tragen muss.

Ava bekam strikte Diät (das passt der verfutterten Dame gar nicht) mit speziellen Futterzusätzen für Rehepferde. Anfangs gaben wir ihr Schmerzmittel, um ihren Lebenswillen zu steigern - und das hat auch geklappt. Wir ließen die Hufe röntgen und die Bilder sind furchtbar, aber nicht hoffnungslos. Es wird lange dauern, bis Ava wieder auf guten Hufen steht, aber die Zeit sollte sie haben. So ein Pferdeleben ist lang und 8 Lebensjahre einfach noch nicht lang genug.

Seit einiger Zeit trägt sie Highheels. Na gut, es sind nur Hufschuhe, aber sie ist sehr stolz darauf. Mit denen kann sie ohne Schmerzmittel sehr gut laufen und wenn sie auf der Einstreu steht, geht es inzwischen auch ganz gut ohne Schuh.

Da Ava noch lange braucht, um wirklich in Ordnung zu sein (gesund wird sie nie), suchen wir liebe Paten, die sie unterstützen. Gerne auch Menschen, die regelmäßig Zeit mit ihr Verbringen, spazieren gehen und Kopfarbeit mit ihr machen. Denn ihr ist furchtbar langweilig bei uns. Leider möchte sie keinen anderen Kumpel auf dem Paddock haben, dafür ist sie zu futterneidisch. Zumindest auf dem kleinen Paddock und auf einen großen soll sie noch nicht laut ärztlichem Rat.

Wenn Sie also Lust und Zeit haben, besuchen Sie unsere Hübsche gerne. Sie ist übrigens recht frech und braucht Menschen mit liebevoller Konsequenz.

Wir suchen ein liebevolles Zuhause

Ahlum´s TOMTE ist unser Notfall!

DRINGEND!
Weiterlesen

Ahlum´s ELFI sucht noch immer!

Weiterlesen

ESEL-Liebhaber in Ahlum gesucht.

Diese beiden wundervollen Herzchen möchten zusammen bleiben.
Weiterlesen

ANNELIE - unser "Schmusel" sucht Personen zum Kuscheln.

Weiterlesen

Ahlum´s PEPE lebt auf dem Gnadenhof.

Weiterlesen

DON CAMILLO lebt auf Ahlum´s Gnadenhof.

Ahlum´s AMANDA sucht ihren Lebensplatz.

Weiterlesen

HENRY lebt auf Ahlum´s Gnadenhof

Weiterlesen

Ahlum´s Neuzugang VITO

Vito braucht noch etwas Zeit, bis er in ein neues Leben ziehen kann.
Weiterlesen

Wer verliebt sich unsterblich in unsere ALMA?

Weiterlesen

Ahlum´s JOYCE sucht liebevollen Lebensabend.

Weiterlesen

MAMBO ist neu in Ahlum

Kinderfreund such neues Aufgabengebiet.

AMBER in Ahlum braucht spezielle Zuwendung.

Weiterlesen

Ahlum´s ANASTASIA sucht Lebensplatz.

Weiterlesen

Ahlums MAX von MORITZ sucht Pflegefamilie

Weiterlesen

ÖFFNUNGSZEITEN

Corona Richtlinien

Besuch und Termine nur nach telefonischer Absprache

Jede Spende hilft

Helfen Sie uns, Tieren zu helfen!

  • 10
  • 16
  • 32
  • 50
  • 60
  • 250
  • 300
  • 450
Die genannten Maßnahmen stellen Beispiele dar, wie Ihre Spende durch uns verwendet werden kann, um den Tieren zu helfen.