Notfall

Mo Mortimer sucht ein neues Zuhause

Schätzelein sucht Einzelplatz in Wohnungshaltung!

Mo Mortimer

Tierheim: 38489 Ahlum
Alter: geb. ca. 2013
Rasse: Europäisch Kurzhaar
Hinweis: Kastriert, Transponder
Geschlecht: Kater
Eigenschaften: Senior, für Anfänger geeignet, für Familien geeignet, Wohnungskatze, Einzelgänger

Jetzt für Mo spenden

Mo kam zu uns, weil er angefahren an der Straße gefunden wurde. Seine Finderin fuhr mit ihm zum Tierarzt, der eine gebrochene Hüfte diagnostizierte und dazu riet, mit Mo in eine Tierklinik zu fahren. So kam die Dame hilfesuchend zu uns. Mo war früher eindeutig ein unkastrierter Freigänger. Seine Ohren sind von verschiedenen Revierkämpfen zerzaust und er verbrachte wahrscheinlich mehrere Jahre so. Normalerweise ist eine so schlimme Verletzung durch einen Verkehrsunfall für einen wilden Kater das Todesurteil. Denn durch die Scheu vor Menschen und die Abwehr von Hilfe ist meist keine Nachsorge möglich. Mo hingegen war aber völlig zahm. Warum auch immer. Vermisst hat ihn leider niemand, aber irgendjemand muss sich früher um ihn gekümmert haben, denn Menschen findet er super.

Wir fuhren direkt in die Tierärztliche Hochschule Hannover. Mo wurde dort gründlich durchgecheckt und leider wurde so einiges gefunden. Seine Hüfte war mehrfach frakturiert genauso wie sein Sternum, sein linkes Beinchen war bereits zuvor gebrochen und von alleine verheilt. Er hatte schwere Stauchungen und kleinere Wunden. Also hatte er bereits mindestens 2 von 7 Katzenleben verbraucht. Mindestens! Leider stellte sich bei den Tests auch heraus, dass er mit FIV, also Katzenaids, infiziert ist. Es geht ihm jedoch ausgezeichnet und unter guten Umständen ist es nicht ungewöhnlich, dass er ein normales Katzenleben führen kann.

Wir wurden gefragt ob wir die OP trotz des FIV durchführen möchten, denn es gab durch die Brüche in Sternum / Hüfte durchaus Sorge, dass er nicht wieder richtig laufen können wird. Zuerst wurde gewartet, ob er Kot und Urin absetzen kann - und zum Glück ging das alles von selbst. So ließen wir den lieben, dicken Kater operieren.

Und ja, die Heilung war langwierig und mit viel Physiotherapie verbunden. Von den Kosten wollen wir lieber gar nicht reden. Aber er machte gut mit, wenn auch zum Schluss etwas unwillig. Inzwischen braucht er nicht einmal mehr Schmerzmittel und ist zu einem lieben, verschmusten und neugierigen Kerlchen geworden. Wir haben nicht das Gefühl, dass ihm das Draußensein fehlt. Eher im Gegenteil. Er findet tägliche Bedienung mit leckerem Essen, Aufschütteln der Kissen und Streichelpersonal scheinbar unabdingbar. Wenn er mit dem Finger schnippen könnte, um das Personal zu rufen, würde er das wohl tun.

Mo ist wirklich ein Original und lässt uns täglich sehen, wie wundervoll sich die Tiere doch entwickeln können, wenn sie eine Chance bekommen. Aber einmal Glück braucht er  noch - ein neues Zuhause. Leider darf er nicht zu anderen Katzen vermittelt werden, damit er sie nicht anstecken kann. Für Menschen ist er aber vollständig ungefährlich. So bleibt nichts anderes übrig, als Mortimer in Wohnungshaltung zu vermitteln. Aber das ist für ihn wie gesagt kein Problem.

Wer hat also Mitleid mit dem lieben älteren Burschen, damit es für ihn endlich ein schönes nächstes Leben geben kann. Aber glauben Sie mir, Mitleid wird es nur am Anfang sein, warum Sie ihn genommen haben. Er wickelt Sie sofort um seine Pfote - garantiert!

Wir suchen ein liebevolles Zuhause

MESSI ist neu in Ahlum

Weiterlesen

MISS MELON ist neu in Ahlum.

Weiterlesen

MR. PEANUT ist neu in Ahlum.

Weiterlesen

MISS CHERRYCAKE ist neu in Ahlum

Weiterlesen

MR. COCONUT ist neu in Ahlum.

Weiterlesen

MR. STARFRUIT ist neu in Ahlum.

Weiterlesen

Unser aufgewecktes Feuer sucht noch ein passendes Zuhause.

Weiterlesen

CANTÓN sucht eine Pflegefamilie!

Weiterlesen

TRUENO braucht Sicherheit.

Weiterlesen

ESEL-Liebhaber in Ahlum gesucht.

Diese beiden wundervollen Herzchen möchten zusammen bleiben.
Weiterlesen

ANNELIE - unser "Schmusel" sucht Personen zum Kuscheln.

Weiterlesen

AMBER in Ahlum braucht spezielle Zuwendung.

Weiterlesen

MISS PINEAPPLE ist neu in Ahlum

Weiterlesen

ÖFFNUNGSZEITEN

Corona Richtlinien

Besuch und Termine nur nach telefonischer Absprache

Jede Spende hilft

Helfen Sie uns, Tieren zu helfen!

  • 10
  • 16
  • 32
  • 50
  • 60
  • 250
  • 300
  • 450
Die genannten Maßnahmen stellen Beispiele dar, wie Ihre Spende durch uns verwendet werden kann, um den Tieren zu helfen.