Notfall

Rommee und Cluedo sucht ein neues Zuhause

Die beiden möchten gerne zusammen bleiben - aber wer nimmt schon zwei so große Struppies?

Rommee und Cluedo

Stammt aus einer Sicherstellung
Tierheim: Ahlum
Alter: 25.12.2012 und 15.08.2011
Rasse: Mastiffs
Geschlecht: Hündin
Weiteres: Pflegetier, Senior, kann allein bleiben, kann Auto fahren
Alle über uns vermittelten Tiere sind, sofern möglich, kastriert. Für Tiere die zum Vermittlungszeitpunkt noch nicht kastriert werden können, geben wir einen Kastrationsgutschein mit.
Eine Ausnahme bilden einige Kleintiere die Artenbedingt nicht kastriert werden können - bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Diese beiden sanften Riesen wurden bereits am 19.05.2015 zusammen mit zwei weiteren Hunden durch das Veterinäramt sichergestellt. Alle 4 Hunde (die anderen beiden sind American Bulldogs) dürfen in der Heimatstadt der Besitzer nicht gehalten werden. So wurden die Tiere häufig in viel zu kleinen Räumen, teilweise über Tage in Transportboxen gesperrt und über Stunden und Tage allein gelassen. Das Veterinäramt machte dem Ganzen ein Ende.

Romme und Cluedo sind richtige Nobelhunde, die früher für die Zucht eingesetzt wurde. Dem haben wir durch die Kastration der beiden ein Ende gesetzt. Die Zwei sollen sich in ihrem neuen Zuhause nur noch um sich selbst und ihre Familie kümmern müssen. Nicht mehr um einen Haufen Nachwuchs.

Anfangs hatten wir vor den beiden einen heiden Respekt. Sowas passiert auch uns Profis und wir haben ihnen Zeit gelassen, dass sie sich eingewöhnen konnten. Sie mussten auch erstmal lernen, dass wir nichts Schlimmes von Ihnen wollen, sie regelmäßig Zuneigung, Auslauf und Futter bekommen.

Lange hat es nicht gedauert, dass sie unsere Mitarbeiter für sich einnehmen konnten – oder war es doch anders herum? Das ist ja auch eigentlich ganz unwichtig. Bei Ihrem Einzug haben wir die beiden sicherheitshalber voneinander getrennt, denn durch den Umzugsstress hätte es zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden Großen kommen können. Und glauben Sie mir, Sie möchten nicht zwischen zwei sich streitende Mastiffs geraten.

Nachdem beide sich eingelebt und alles gut überstanden hatten, wurden sie kastriert und konnten dann wieder zusammen in ein neues Zimmer ziehen. Eines mit riesiger Couch und jeder Menge Platz, um sich auch mal aus dem Weg gehen zu können. Das tun sie aber nie. Wo der eine ist, ist auch die andere. Sie schlafen sogar selig aneinander gekuschelt auf der Couch und träumen von gefüllten Näpfen und tollen Waldspaziergängen. Dafür fahren wir die beiden mit dem Auto in den Wald – sie lieben das. Rommee hat inzwischen starke Gelenkprobleme. Sie kann also nicht mehr so weit laufen. Sie bekommt 2x monatlich Akupunktur und täglich Schmerzmittel. Damit geht es ihr gut. Wie lange es noch geht, wissen wir aber leider nicht.

Klar können wir die beiden auch getrennt vermitteln. Vermutlich würde das die Vermittlung sehr erleichtern. Die Frage ist nur, ob man so eine Herzensbindung trennen sollte. Sie leben schon lange zusammen und wir sind nicht sicher, wie sie die Trennung verkraften würden. Es gibt Tiere, die leben bei uns zusammen und führen eine Art Wohngemeinschaft. Dann geht jeder wieder seiner Wege. Bei diesen beiden ist es aber eher eine gut funktionierende Ehe, wo eine Trennung zu leid führen würde

Interessenten sollte natürlich bewusst sein, dass eine Haltung dieser Rasse vorher in der Stadt / Gemeinde geklärt werden sollte. Manchmal gibt es hierfür bestimmte zu erfüllende Auflagen.
Mastiffs sind wirklich große Hunde- sie brauchen in jeder Hinsicht viel Platz, egal ob im Auto, in der Wohnung oder im Garten. Wobei sie eher gemütliche Tiere sind – zwar neugierig, aber eben kein Vergleich zu einem Jack Russell Terrier. ;o)

Wir wünschen uns rasseerfahrene Menschen mit Haus und Garten. Sie sollten möglichst wenige Stufen zu meistern haben, da große Rassen zu Problemen mit den Gelenken neigen. Es wäre einfach fantastisch, wenn diese beiden Verliebten ihr restliches Leben gemeinsam bei einer liebevollen Familie verbringen könnten. Wir wissen, dass das viel verlangt ist, aber es muss doch möglich sein. Gerne können die beiden auch als Pflegehunde ausziehen.

Durch die lange Zeit bei uns ist das Leben für die beiden natürlich nicht einfacher geworden. Beide sind inzwischen für ihre Größe alte Hunde und damit schwinden ihre Chancen auf ein neues Zuhause leider immer weiter. Wir haben uns mehr oder weniger damit abgefunden, dass niemand sie zu sich nehmen möchte. Aber vielleicht könnten Sie sich vorstellen, für sie eine Patenschaft zu übernehmen. Vielleicht erahnen Sie, wie teuer die Pflege der beiden Riesenbabys ist. Alleine die monatlichen Futterkosten belaufen sich auf 200 €. Wir füttern Vet-Concept und davon kostet ein Sack á 10kg 49,90 €.  Dazu bekommt Rommee für Ihre Gelenke Nahrungsergänzungsmittel und natürlich ihre Schmerzmittel. Auch die Akupunktur gegen die Schmerzen und das Lösen von Blockade schlägt mit monatlichen 40 € pro Hund zu Buche. Viel Geld, das wir seit vielen Jahren für die beiden gerne aufbringen. Eine finanzielle Unterstützung wäre wirklich eine große Hilfe.

Rommee und Cluedo freuen sich jedoch auch über viel Zuwendung, Streicheleinheiten und kleinere Spaziergänge. Sie wären also nicht nur Patentiere, die aus der Ferne finanzielle unterstützt werden können, sondern Patentiere zum Anfassen und Liebhaben. Vielleicht wäre das etwas für Sie?

Wir suchen ein liebevolles Zuhause

Waldi ist neu in Ahlum

Waldi ist die Freundlichkeit in Person. :o)
Weiterlesen

JAKE und ELWOOD sind neu in Ahlum!

Die beiden Jungspunde können zusammen in ein neues Zuhause ziehen oder auch...
Weiterlesen

Pünktchen und zehn weitere Schönheiten sind neu in Horb!

Elf Katzen sind neu in Horb und suchen ein liebevolles Zuhause.
Weiterlesen

Notfall in Horb: Medio sucht Unterstützung!

Der verschmuste Medio sucht ein liebes Zuhause oder Paten.
Weiterlesen

AMUN und seine Geschwister sind neu in AHLUM

Ausgesetzt und weggeworfen.
Weiterlesen

Trashi ist neu in Horb!

Trashi sucht sein Zuhause
Weiterlesen

Blue ist neu in Horb!

Blue sucht sein Zuhause.
Weiterlesen

Lola ist neu in Horb!

Die liebe Lola sucht ihr Zuhause.
Weiterlesen

Martina ist neu in Horb!

Die süße Martina sucht ihr Zuhause.
Weiterlesen

Sechs umwerfend süße Kaninchen sind neu in Horb!

Jutta und fünf weitere hübsche Farbenzwerge sind neu in der Vermittlung.
Weiterlesen

Öffnungszeiten

Tierheim Ahlum

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

Tierheim „Renate Lang“

Geschlossen

13:30 – 16:30 Uhr

13:30 – 16:30 Uhr

13:30 – 16:30 Uhr

13:30 – 16:30 Uhr

13:30 – 16:30 Uhr

13:30 – 16:30 Uhr

Jede Spende hilft

Helfen Sie uns, Tieren zu helfen!

  • 10
  • 16
  • 32
  • 50
  • 60
  • 250
  • 300
  • 450
Die genannten Maßnahmen stellen Beispiele dar, wie Ihre Spende durch uns verwendet werden kann, um den Tieren zu helfen.