Jasper sucht ein neues Zuhause

Jasper ist die "Gute Laune" in Person.

Jasper

Tierheim: 38489 Ahlum
Alter: geb. ca. 2009
Rasse: Jack Russell Terrier Mischling
Hinweis: Kastriert, Transponder, Grundimmunisierung, Heimtierausweis
Geschlecht: Rüde
Weiteres: Pflegetier, Senior, kann allein bleiben, kann Auto fahren, für Familien geeignet

Unser kleiner Senior Jasper kam über eine Sicherstellung zusammen mit vielen weiteren Tieren zu uns. Es handelte sich um einen Animalhoarding-Fall. Es war eigentlich alles im Haus zu finden. Enten, Gänse, Wachteln, Puten, Kaninchen, Hamster (alles Jungtiere) eingepfercht im "Wohnzimmer" in Kartons, Käfigen und Boxen. 26 Katzen, völlig dehydriert in zugekoteten Zimmern. Sie haben versucht, die wenigen vorhandenen Katzentoiletten zu benutzen, aber bei über 20 Katzen sind diese schnell verschmutzt und werden dann einfach nicht mehr wahrgenommen. Katzen sind sehr reinliche Tiere wie man weiß und sie einer solchen Haltung auszusetzen, ist einfach nur grausam. Genauso grausam ist es, sie schlichtweg nicht mit Wasser zu versorgen oder zu füttern. Futter war übrigens tonnenweise im Haus - daran lag es also nicht.

Nun aber zu Jasper. Er war einer von insgesamt 10 Hunden, die dort lebten. Er war der kleinste Kerl dort, gefolgt von einem junger Staffordshier Terrier (Tomte Tummetott), zwei zauberhafte Border Collie Damen (Mable und Melia), ein NTB Australien Shepherd (Callisto) und noch 4 weiteren Hunden, die im Tierheim Gardelegen untergekommen sind. Er lebte in einem abgetrennten Zimmer neben der Küche. Wir wurden gewarnt, dass er bissig wäre und nur zu seiner  Besitzerin freundlich wäre. Sie hätte ihn vom Tierschutz übernommen und alles Medizinische sei bereits bei ihm erledigt worden. Die Zähne wären gerade gemacht und auch Blut sei abgenommen worden. Ok, da sein linkes Beinchen rasiert war, mag die Blutentnahme erfolgt sein. Aber eine Zahnsanierung oder Weiteres auf keinen Fall.

Wir schauten uns mit besonders guten Leckerchen den kleinen Kerl erstmal durchs Gitter an. Und ja, er schnappt - aber nur nach Futter! Er kann nicht mehr richtig gucken und ihm fehlt dadurch ein wenig die richtige Einschätzung des Abstands zu den Fingern. Aber es passiert nichts - keine Sorge.

Unsere Tierärztin hat die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen. Der arme Kerl. Folgendes wurde bei ihm entdeckt: eine Kardiomegalie (deutlich vergrößertes Herz), ein Analtumor (in direktem Zusammenhang mit den männlichen Hormonen eines älteren unkastrierten Rüden), furchtbare Zähne (einige müssten gezogen werden), Flohbefall, eine Ohrenentzündung.

Doch was nun? Durch das schlechte Herz konnte Jasper nicht in Narkose gelegt werden, um seine vielen Baustellen zu richten. Denn sowohl die schlechten Zähne als auch der Tumor waren sehr schmerzhaft. Von dem schlechten Herz, das ihn ständig müde machte mal ganz abgesehen. Also: zuerst ans Herz, damit es stabilisiert ist, dann die Zähnchen in leichter Narkose und dann sehen wir weiter.

Inzwischen ist sein Herzchen durch die Medikamente gut eingestellt und Jasper geht wieder sehr gerne spazieren und freut sich riesig über alle und jeden. Alle sind in ihn sofort schockverliebt, weil er einfach nur ein süßer Fratz ist. Seine Zähne konnten auch bereits gemacht werden. Jetzt hat er deutlich weniger, das stört ihn aber gar nicht. Er haut richtig rein beim Futtern. :o) Wir hoffen sehr, dass wir ihm auch noch die Last des Tumors nehmen können.

Warum wir das alles bei so einem alten Kerlchen tun? Weil er leben möchte. Jasper liebt das Leben und genießt jeden Tag sehr. Warum sollten wir ihn aufgeben, wenn er es so nicht möchte?

Jasper musste noch ein zweites Mal operiert werden! Einfach furchtbar, aber es wurde noch ein Tumor in der Milz entdeckt. Über diese üblen Plagegeister muss man wissen, dass sie schnell wachsen und nicht auffallen, bis sie einfach platzen und plötzlich große Schmerzen und hohen Blutverlust verursachen. Jasper hatte seine letzte OP so gut weggesteckt und er hatte Hoffnung auf ein Zuhause!

Wir haben lange überlegt was wir tun. Mit dem Tumor konnte er nicht auf die Pflegestelle ziehen. Jasper und sein Frauchen fanden sich aber einfach nur super und waren schwer verliebt ineinander. Mit Tumor hatte er eine Lebenserwartung von 4 Monaten und hätte die ganze Zeit einsam in seinem Zimmer auf den Tod gewartet. Dann wäre natürlich noch die Möglichkeit gewesen, doch sein Leben zu beenden. Aber ich sage Ihnen eins: Jasper wollte und will leben. Also haben wir diese Option sofort verworfen. Oder wir gehen das Risiko der Operation ein und verlängern dadurch sein Leben und er hat eine Chance auf ein furchtbar verwöhntes Leben auf einer Pflegestelle.

Da fiel die Entscheidung nicht wirklich schwer. Jasper machte uns 2 Tage Sorgen und er musste an den Tropf. Am dritten Tag sprang er auf und entschied, dass jetzt wieder alles gut ist und er gefälligst zuerst futtern und dann Gassi möchte. Da wir nicht erst füttern und dann mit einem alten Hund kurz nach der OP spazieren gehen, gab es eine Kuschelrunde im Garten. Wir haben uns so über ihn gefreut.

Inzwischen ist Jasper zu seinem Pflegefrauchen gezogen. Dort werden wir ihn alle 4 Wochen auf dem Weg zu unserer Tierärztin kurz aufgabeln und ggf. die Medikamente gleich anpassen lassen. So haben wir seinen Gesundheitszustand im Blick und Frauchen kann beruhigt sein.

Drücken Sie unserem kleinen Kämpfer die Daumen, dass er noch lange die Liebe und Zuwendung genießen kann. Sobald wir ein paar Bilder haben, werden wir sie natürlich teilen.

Danke, dass Sie als Paten/ innen so gut für Ihn gesorgt haben. Er hat es verdient.

Wir suchen ein liebevolles Zuhause

ESEL-Liebhaber in Ahlum gesucht.

Diese beiden wundervollen Herzchen möchten zusammen bleiben.
Weiterlesen

ANNELIE - unser "Schmusel" sucht Personen zum Kuscheln.

Weiterlesen

Penny Pancake ist neu in AHLUM

Wer beschützt mich?
Weiterlesen

Ahlum´s AMELIE sucht neue Aufgaben.

Weiterlesen

Ahlum´s AMANDA sucht ihren Lebensplatz.

Weiterlesen

Ahlum´s Neuzugang VITO

Vito braucht noch etwas Zeit, bis er in ein neues Leben ziehen kann.
Weiterlesen

Ahlum´s JOYCE sucht liebevollen Lebensabend.

Weiterlesen

AMBER in Ahlum braucht spezielle Zuwendung.

Weiterlesen

Ahlum´s ANASTASIA sucht Lebensplatz.

Weiterlesen

Wer verliebt sich unsterblich in unsere ALMA?

Weiterlesen

Ahlum´s ELFI sucht noch immer!

Weiterlesen

Öffnungszeiten

Tierheim Ahlum

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

geschlossen

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr

Tierheim „Renate Lang“

Corona Richtlinien

Besuch und Termine nur nach telefonischer Absprache

Jede Spende hilft

Helfen Sie uns, Tieren zu helfen!

  • 10
  • 16
  • 32
  • 50
  • 60
  • 250
  • 300
  • 450
Die genannten Maßnahmen stellen Beispiele dar, wie Ihre Spende durch uns verwendet werden kann, um den Tieren zu helfen.